Turm Kamp-Lintfort | „Erste“ holt den ersten Sieg in der Regionalliga

„Erste“ holt den ersten Sieg in der Regionalliga

Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Runden der Schach-Regionalliga gelang den Kämpfern vom Schachverein Turm nunmehr gegen die 2. Mannschaft des Krefelder SK endlich der erste Sieg. Und dass, obwohl man mit 3 Ersatzleuten antreten musste. Aber auch die Krefelder mussten 3 Stammspieler ersetzen, so dass hier wieder Waffengleichheit herrschte. Nach schnellen Remisen an den Brettern 1, 3, und 4 entwickelte sich ein zäher Kampf, bei dem die Lintforter gegen die meist höher eingeschätzten Gegner gut dagegen hielten. Insbesondere Stephan Heuser an Brett 6 entwickelte gegen seinen wie wild angreifenden Gegner ein solides Gegenspiel und gewann zunächst einen Bauern, dann die Qualität (Tausch Figur gegen Turm) und schließlich die Partie. Kurze Zeit vorher hatte auch Stephan Brähler seine Partie klar remis gehalten. Nun stand es 3:2 für Turm Lintfort und die restlichen Partien sahen auch nicht schlecht aus: An Brett 2 hatte Gunter Hagen einen vielversprechenden Angriff am Königsflügel, den sein Gegner nur mit einem Bauernopfer am Damenflügel stoppen konnte. Frieder Brandenbusch hatte gegen den isolierten Bauern seiner Gegnerin gutes Spiel und Rüdiger Nurkowski-Bürkle hatte eine sehr starke Angriffsstellung, allerdings große Zeitnot. Die Partien von Gunter Hagen und Frieder Brandenbusch endeten schließlich auch Remis, nur der Gegner von Rüdiger Nurkowski-Bürkle kam aufgrund der Zeitnot seines Gegners in Vorteil. Die Partie stand lange Zeit auf des Messers Schneide aber schließlich nach 5,5 Stunden Gesamtspielzeit musste der Gegner auch hier in ein Remis einwilligen: Der Sieg war perfekt! Die Lintforter springen damit auf den 8. Tabellenplatz. Gegen die beiden Schlusslichter muss man noch spielen, so dass die Welt wieder rosig aussieht.

Loading...
If the spinner keeps loading forever, click to hide it.