Turm Kamp-Lintfort | „Erste“ holt ein 4:4 in Ratingen

„Erste“ holt ein 4:4 in Ratingen

Dank einer großartigen Mannschaftsleistung erzielte das Kamp-Lintforter Schachteam in der dritten Runde den ersten Punkt gegen den Abstieg. Erfreulich war der Sieg von Ersatzmann Hermann Baaken, der seinen Gegner förmlich überrollte. Es folgten souveräne Remis durch Dr. Gunter Hagen und Dieter Bosser.

Die Stellung von Rüdiger Nurkowski-Bürkle war am Damenflügel sehr kompliziert, endete aber auch Unentschieden.

Topspieler Jona Ratering überspielte am Brett 1 den Ex-Dinslakener Ralf Gräber meisterlich. Schade nur dass Johannes Westermann seine extrem „wild“ geführte Partie nicht halten konnte. Auch der zweite Ersatzspieler Simon Pilz musste sich nach eigentlich gut angelegtem Spiel geschlagen geben.

Das war dann nichts mehr für schwache Nerven, es stand 3,5:3,5 und der Kampf hing am seidenen Faden. Mario Schubert behielt aber die Ruhe und wickelte mit Minusbauern in ein schwer zu berechnendes Damenendspiel ab. Nach 5,5 Stunden willigte sein Gegner sichtlich genervt – aber zur Freude der Lintforter – in das schlussendlich verdiente Remis ein.

Loading...
If the spinner keeps loading forever, click to hide it.