Turm Kamp-Lintfort
Zweite Jugendmannschaft gelingt 4:0-Kantersieg

Beim Spiel unserer 2. Jugendmannschaft gegen den SV Wesel 1 fehlten beiden Mannschaften einige Stammspieler, so dass ein recht offener Kampf zu erwarten war. Es kam anders!

Den ersten Sieg erspielte Daniel Luerweg am 2. Brett. Obwohl kaum Spielpraxis in letzter Zeit, spielte Daniel solide und umsichtig. Nach einem frühen Figurengewinn ließ er seiner Gegnerin keine Chance mehr.

Kurz darauf erhöhte Luca Schlesiona am 4. Brett auf 2:0. In einem beherzten Angriff eroberte er durch eine Springergabel die gegnerische Dame und verwertete diesen Vorteil sicher.

Schmeichelhaft war der Sieg von Darius Schlesiona am 3. Brett. Durch eine Unachtsamkeit in der Eröffnung hatte er einen Turm verloren, kämpfte aber wacker weiter. Nachdem sein Gegner eine geschicktaufgestellte Falle getappt war, setzte Darius ihn Schachmatt.

Einen Außenseitersieg erzielte Krasimir Kutsov am Spitzenbrett. Zunächst musste er sich gegen den Angriff seines favorisierten Gegners verteidigen, nutzte dann aber dessen Fehler aus und gewann eine Qualität. Im Endspiel gewann Krasimir dann sicher.

Mit diesem Sieg erreichte die Mannschaft einen überraschenden zweiten Platz in der Jugendbezirksliga. Herzlichen Glückwunsch!

Gunter Hagen

Dieter behält die Nerven!

Beim letzten Mannschaftskampf gegen Kleve hat Dieter Bosser trotz Zeitnot eine ganz wichtige Partie gewonnen und damit den Mannschaftssieg gesichert.

„Vierte“ gewinnt Kreisliga „Meisterschaft“

Durch Ihren fünften Sieg (3 – 1 gegen Hünxe II) in Folge – bei nur einer Niederlage im Auftaktspiel gegen Xanten – konnte die „Vierte“ heute souverän die Kreisliga Meisterschaft gewinnen.

Glückwunsch an die junge Mannschaft.

Wir sind damit in die Bezirksklasse aufgestiegen!! In der Bezirksklasse spielen wir an 6 Brettern (Kreisliga 4 Bretter). Ob wir eine Mannschaft mit 6 Spielern plus Ersatzleute stellen können/wollen, hängt noch von den Aufstellungen der anderen Mannschaften des Vereins ab.

Rainer

2. Jugend gewinnt gegen Wesel II

Unsere 2. Jugendmannschaft konnte heute 2 ½ zu 1 ½ gegen Wesel II gewinnen und liegt damit vor der letzten Runde auf dem 3. Tabellenplatz in der Jugendbezirksliga.

Darius Gegner am Brett 3 erschien leider nicht, so dass dieses Spiel kampflos an uns ging. Schade für Darius, der viel lieber spielen wollte!

Sein Bruder Luca spielte heute am Brett 4 sein erstes Spiel unter Wettkampfbedingungen für unsere Jugend. Er machte seine Sache echt super. Er gewann einen Bauern und setzte seinen Gegnern mit zwei Türmen auf der e Linie unter Druck. Im Endspiel konnte der Gegner seine größere Erfahrung ausspielen, so dass Luca Ihm schließlich zum Sieg gratulieren musste. Tolle Leistung von Luca in seiner ersten Partie für unsere Jugend!!

Am Brett 2 spielte Julian (U14 Sieger der BJEM) gegen Zorba, den U12 Sieger der BJEM. Ein ausgeglichenes Spiel. Im Übergang zum Endspiel verlor Julian einen Bauern, den er sich schnell im Endspiel zurückholen konnte. Beiden Parteien hatte dann jeweils nur einen Bauern plus Springer/Läufer übrig, so dass man sich schließlich friedlich auf Remis einigte.

Krasimir am Brett 1 gewann im Mittelspiel eine Qualität (Turm). Es sah alles nach einem sicheren Sieg für unseren Spieler aus. Im Endspiel hatten dann beide jeweils nur noch knapp 2 Minuten auf der Uhr.  Die Bedenkzeit wurde leider irrtümlicherweise auf einen 3 Sekunden Bonus anstatt 30 Sekunden eingestellt, so dass sich im Finale noch eine Blitzpartie entwickelte, die Krasimir aber souverän durch mehrere Qualitätsgewinne erfolgreich gestallten konnte und seinen Gegner schließlich Matt setzte.

Ein schöner Erfolg für die 2. Jugend.

Letztes Spiel in dieser Saison am 21.05. zuhause gegen Wesel I.

Turm Lintfort I besiegt auch den SK Turm Kleve!

Die Lintforter konnten nach äußerst spannendem Kampf mit 4,5 : 3,5 den dritten Saisonsieg einspielen. Garant für den Sieg wieder Spitzenspieler Jona Ratering mit Remis an Brett 1.
Genauso sicher das Unentschieden von Gunter Hagen am 3. Brett.

Jochen Esser spielte aggressiv und setzte sich schließlich deutlich durch während Johannes Westermann nicht gut aus der Eröffnung kam und seine Niederlage unvermeidlich wurde.

Bei Rüdiger Nurkowski-Bürkle scheint der Knoten geplatzt, denn er gewann seine Stellung in konsequenter Manier wie in alten Zeiten. Mario Schubert hatte das Unentschieden vor Augen bis er plötzlich im Endspiel einen Bauern und die Partie abgab.

Dieser Schock war nur von kurzer Dauer denn Dieter Bosser avancierte zum Matchwinner, der im begonnenen Ruhestand immer stärker wird und eine Glanzpartie hinlegte.
Christoph Schneider nahm das Remisangebot seines Gegners danach sofort an und sicherte den Mannschaftssieg.

Die Hochschulstädter belegen nun zwei Runden vor Saisonschluss einen gesicherten Mittelfeldplatz.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner